Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Industrieflock

Der Spezialist

Im Gegensatz zu den meisten Veredelungstechniken ist der Industrieflock besonders für Taschen sowie Regen- und Coachjacken geeignet. Industrieflock wird auch gern für Sportbekleidung und Berufsbekleidung eingesetzt. Es können fast alle Textilien beflockt werden. Nur auf Caps, Handtüchern und Schirmen kommt die vielseitige Technik nicht zum Einsatz.

Industrieflock

Für die Beflockung stellen wir zuerst eine Schablone mit dem Druckbild her. Wie beim Siebdruck wird dazu das Motiv per Belichtung auf ein Sieb gebracht.

Nun spannen wir die Textilien auf eine Aluminiumplatte am Flock-Karussell. Das Sieb wird darüber platziert. Wenn alles passt, verteilen wir Kleber auf dem Sieb. Dank der Schablone kommt der Kleber nur dahin, wo gleich das Motiv erscheint. Die verwendeten Klebstoffe ermöglichen eine sehr strapazierfähige und abriebbeständige Beflockung.

Wenn die Klebefläche vorbereitet ist, werden Millionen von sehr kurzen Flock- Fasern in einem elektrischen Feld aufgestreut. Die Feldlinien sorgen dafür, dass sich alle Fasern senkrecht ausrichten und so eine gleichmäßige, velourartige Oberfläche erzeugen. Die aufgebauschten Fasern bilden keine gestochenen scharfen Ränder, sehr dünne Linien sind daher kaum zu realisieren.

Industrieflock – Farben

Beim Industrieflock können nur einfarbige Motive umgesetzt werden. Es stehen die Flockfarben des Herstellers zur Verfügung. Eine individuelle Farbanmischung ist nicht möglich.

Service
Haben Sie Fragen? Fragen Sie uns! Montag - Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr oder per Mail
Zuletzt angesehen